Videos

Die Corona Krise hat uns gezeigt, wie wichtig die Teilhabe am digitalen Leben ist: In der Zeit des Lockdowns nutzten wir vermehrt digitale Tools wie Videokonferenzen zur zwischenmenschlichen Kommunikation und haben unsere Arbeit ins Home Office verlagert. Aktuell wird davon ausgegangen, dass wir durch die Corona-Krise einen Digitalisierungsschub erfahren haben. Corona hat uns in die Zukunft katapultiert.
Aber haben alle Menschen den gleichen Zugang zu den digitalen Geräten wie iPads und Laptops? Kann jeder und jede seine/ihre Arbeit auch im Home Office durchführen? Gibt es wirklich einen Unterschied zwischen der Teilhabe an der Digitalisierung von Frauen und Männern, also den „Digital Gender Gap“?

Kinder in unserem Kiez wachsen mehrsprachig auf und viele lernen die deutsche Sprache erst in Kita und Schule. So war das auch bei mir der Fall, als Tochter einer Einwanderfamilie!
📍Mit gezielter Sprachförderung für mehrsprachige Kinder in Schulen und außerschulischen Nachhilfekonzepten müssen wir besondere Unterstützung beim Deutsch Lernen bieten.
📚Für mehr Chancengerechtigkeit brauchen wir besseren Zugang zur digitaler Ausstattung für Schüler*innen und schnelleres Internet an Schulen
💶 Wir helfen der Wirtschaft, indem wir den Menschen helfen: dafür brauchen wir eine Wirtschaftsförderung zur besseren Ansiedlung von Kleingewerbetreibenden und Kulturschaffenden vor Ort im Kiez.